15/02/2017

Cisco – AUX to Console bzw Reverse Telnet

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich diesen Schmee nicht kannte, bis ich ihn bei einem Kunden sah. Vielleicht bin ich trotz meines weit fortgeschrittenen Alters doch noch zu jung um alle Vorzuege des AUX Ports zu kennen 🙂 Egal, jedenfalls gab es wie ich mit Cisco anfing noch keine USB Konsolenanschluesse (Pffffffff!).

Also… Wenn man ein Rolloverkabel mit dem AUX Port eines Routers verbinden, die entsprechende Config macht und sich dann auf den Router einloggt, dann kommt man direkt auf die Konsole des am AUX Port angeschlossenen Geraets! Klingt cool, oder?

Das schwarze Kabel von diesem AUX Port
 

 
geht rueber auf den Console Port auf diesem Switch
 

 
Einziger wichtiger Schritt ist das Konfigurieren des AUX Ports am Router (speed 9600 ist eh default):

Router#sh run | sec aux
line aux 0
 password cisco
 login
 modem InOut
 transport input all
 speed 9600
Router#

Normal sollte der Router eine IP haben, welche wir hierfuer verwenden koennen, ansonsten legen wir einfach ein Loopback an um uns zu verbinden.

Das einzige was wir jetzt noch wissen muessen ist die Nummer des AUX Ports:

Router#sh line
   Tty Line Typ     Tx/Rx    A Modem  Roty AccO AccI  Uses  Noise Overruns  Int
*     0    0 CTY              -    -      -    -    -     0      0    0/0      -
*     1    1 AUX   9600/9600  - inout     -    -    -     0      1    0/98576   -
    194  194 VTY              -    -      -    -    -     0      0    0/0      -
    195  195 VTY              -    -      -    -    -     0      0    0/0      -
    196  196 VTY              -    -      -    -    -     0      0    0/0      -
    197  197 VTY              -    -      -    -    -     0      0    0/0      -
    198  198 VTY              -    -      -    -    -     0      0    0/0      -

Line(s) not in async mode -or- with no hardware support:
2-193

Router#

 

In meinem Fall ist es 1 auf diesem Cisco 1841.

Wenn wir jetzt einen Telnet auf die IP des Routers machen mit Port 2001, dann sollte die Console kommen. Schau mr mal…

Einziges Problemchen: Manchmal blieb die Session bzw Line up obwohl ich mich ausgeloggt habe. Das kann man loesen, in dem man am Router ein clear line 1 macht. Falls man aber keinen Zugriff auf den Router hat (oder so), dann kann man sich behelfen, indem man folgendes nachtraegt:

line aux 0
 session-timeout 1

Dies wirft einen nach einem Timeout von (in diesem Fall) 1 Minute raus und die line sollte gecleared sein.